•  
  •  

ANGEBOTE IN DER PRAXIS

ERGOTHERAPIE IM BEREICH PÄDIATRIE MIT KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE
  • Ergotherapeutische Abklärungen
  • Ergotherapeutische Behandlungen mit regelmässigen Standortbestimmungen
  • Regelmässig finden Gruppentherapien statt.
  • Beratung von Angehörigen und Bezugspersonen
  • Hilfsmittelberatungen und -anpassungen
  • Domizilbehandlungen
  • Wohnungsabklärungen

DEFINITION

Ergo stammt aus dem griechischen (ergein) und bedeutet handeln, tätig sein. Ergotherapie bietet die Möglichkeit grösstmögliche Handlungsfähigkeit bei alltäglichen Ver-richtungen wie Körperpflege, Essen, Fortbewegung, Kommunikation, Haushalt, Schule, Beruf und Freizeit zu erreichen.



​WAS TUN ERGOTHERAPEUTEN

Sie unterstützen und begleiten Menschen jeden Alters, welche in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder beeinträchtigt sind. Dies kann in Folge eines Unfalls, einer Krankheit, einer Entwicklungsstörung oder infolge einer psychischen
Erkrankung sein.




Häufig kommen Verrichtungen des täglichen Lebens, Bewegung, Spiel und handwerkliches Tun als Mittel zum Einsatz. Folgende Behandlungsmethoden und Konzepte kommen in meiner Praxis unter anderem zur Anwendung: COPM (klientenzentriertes Befundungsinstrument), CO-OP (kognitiver Therapieansatz), Handlungsmodell nach M. Blaser, Sensorische Integration, Affolter Modell/St. Galler-Modell, funktionelle Therapie nach Bobath.

ZIELE DER ERGOTHERAPIE

  • Erreichen und Erweitern grösstmöglicher Handlungskom-petenzen nach Krankheit, Unfall oder infolge Entwicklungs- verzögerungen.
  • ​Erreichen grösstmöglicher Selbständigkeit durch Entwickeln und Verbessern von Grob- und Feinmotorik, der Körperkoordination, der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen und der Hirnverarbeitungsprozesse
  • ​Vermeidung von Folgeschäden von Krankheit und deren ​Fortschreiten.

KOSTENÜBERNAHME

  • ​Ärztlich verordnet wird  Ergotherapie durch die Grundversicherung der Krankenkasse, die Unfall- oder Invalidenversicherung finanziert.
  • ​Für andere ergotherapeutische Leistungen werden individuelle Vereinbarungen getroffen (Selbstzahler, Kurse, Infoveranstaltungen usw.).

image-7431473-Schmetterling_0002_Ergo.png


INFOS

Weitere Infos zu unserem Beruf findent sie unter folgendem Link:


INTENSIVGRUPPEN

Wir bieten regelmässig Intensivgruppen zu folgenden Themen an:
  • Entwicklung der Handmotorik 
  • Entwickeln und Fördern der Feinmotorik
  • Marburger Konzentrationstraining
Mit einer ärztlichen Verordnung kann die Intensivgruppe auch über die Krankenkasse abgerechnet werden. Für Fragen bezüglich Kosten und allfällige Kostenübernahme der Krankenkasse wenden Sie sich bitte direkt an uns, wir beraten Sie gerne.
Die Anmeldung für eine Gruppe ist verbindlich, ein lückenloser Besuch wird vorausgesetzt. Es besteht keine Nachholmöglichkeit. Ausfälle müssen privat übernommen werden.

____________________________
Geschickte Hände
1.-4. Klasse
(Ausgebucht)
17. Oktober bis 5. Dezember
jeden Donnerstag
16.00 - 17.15 Uhr

Während 75 Min. wird die taktile Wahrnehmung, Handkraft, die Hand-Hand-Koordination und die Fingerbeweglichkeit weiter entwickelt. Spielerisch wird eine ergonomische Stifthaltung und eine gute Sitzhaltung erarbeitet.
____________________________
Marburger Konzentrationstraing 
1.-3. Klasse und 3.-5. Klasse
​​​​​​​
Diese Gruppen organisiert Cathrin Chiquet je nach Bedarf individuell. Für weitere Fragen nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit ihr auf.

076 478 40 75
c.chiquet(at)ergo-degen.ch
____________________________